Auswahl der Kaminöfen und Einsätzen

Bei der Auswahl eines Kaminofens oder Kamineinsatzes ist es notwendig mit ein Paar Prioritäten im voraus ins Klare zu kommen. Man muss erst die bevorzugte Form der Heizung, richtige Leistung und (nicht in der letzten Reihe) Design auswählen. 

Natürlich spielen auch weitere Aspekte die Rolle, wie z.B. der Preis, Material, Möglichkeit der externen Luftzufuhr usw. Immer ist es auch wichtig, sich die Frage zu stellen, ob man den passenden Rauchabzug hat, der nämlich ein untrennbarer Bestandteil der richtigen Funktion eines Kaminofens oder Einsatzes ist.

Leistungsauswahl

Gilt es bei der Leistung "je mehr, desto besser"? Diese Voraussetzung treffen die Händler mit Kaminöfen immer noch sehr oft, trotz Ihre Bemühung diese Ansicht durch verschiedene Informationskanäle zu ändern. Es ist aber falsch und es kann viele Ärger verursachen. Ein Ofen mit größerer Leistung als nötig wird den Raum überhitzen, was meistens verursacht, dass der Ofen "gedrosselt" wird. Drosselung heißt dann, dass der Benutzer absichtlich die Luftzufuhren und Schornsteinklappe verschließt um die Ofenleistung zu vermindern. Diese Drosselung verursacht dann eine erhöhte Bildung von Rußen und Teer in dem Ofen, Rauchabzügen und Schornstein. Der Luftmangel kann auch eine falsche Funktion der Scheibenspülung und weiterer Technologien verursachen, die für ihre richtige Funktion genügende Menge der Luft brauchen. Falls Sie aber eine zu kleine Leistung wählen, der Ofen wird nicht fähig den Raum zu beheizen, weswegen dann alle Luftzufuhre langfristig völlig geöffnet werden. Das verursacht eine langfristige Wärmebelastung der Konstruktion, die zur Verkürzung der Lebensdauer und zu größerem Brennstoffverbrauch führt. 

Für eine Orientationsberechnung der Leistung kann man die unten angegebene Formel benutzen. Dies ist aber nur eine Näherungsberechnung. Für eine genaue Berechnung braucht man mehr konkreten Informationen über die Wärmeisoliereigenschaften des beheizten Objektes, über das Klima und über die Häufigkeit der Verwendung des Ofens haben. Vereinfacht kann man die benötigte Leistung nach folgender Gleichung berechnen:

Das Volumen des beheizten Raums (m³) x Wärmeverlust = Leistungsbedarf (W)

Den Wärmeverlust kann man gemäß der Tabelle einsetzen.
schlecht isoliertes Haus 50W/hod/m³
mittelisoliertes Haus 35W/hod/m³
gut isoliertes Haus (energiesparendes Haus) 23W/hod/m³
Erholungsobjekte 80W/hod/m³

Wenn Sie also einen Kaminofen für Beheizung von drei Zimmern mit Gesamtvolumen 170 m³ brauchen, und das beheizte Objekt wird schlecht isoliert (Wände und Decken ohne Isolierung, Holzfenster), setzen wir in die Gleichung 170 x 50 ein (aus der Tabelle der Orientierungswärmeverluste). Die optimale Leistung des Ofens wird also cca 9 kW. In diesem Fall wäre also z.B. Kaminofen HS Flamingo Amos mit nominaler Leistung 9 kW passend.  

Lassen Sie einen Professional die Leistung zu berechnen

Es ist immer gut die Auswahl der richtigen Leistung auf einem Professional zu lassen. Er wird die nötige Leistung genau berechnen und die ideale Nennleistung vorschlagen. Da es sich um den wichtigsten Parameter des Ofens handelt, empfehlen wir nicht es zu unterschätzen.

Wenn Sie die notwendige Leistung berechnet haben, können Sie einen Kaminofen gemäss den individuellen Anforderungen auswählen. In unserem Produktportfolio bieten wir Ihnen verschiedene Varianten an - Warmluftöfen sowie wasserführende Öfen. Wir bieten auch eigenartiges Design an, dank dessen Sie einen Kaminofen auswählen können, der auch als ein geschmackvolles Beiwerk, oder gleich als eine Dominante Ihres Interieurs dienen wird.

Kaminofen: die Leistung wählen Sie gemäß der Raumgröße

Ein im Kamin flackerndes Feuer bildet eine angenehme Atmosphäre des Abends, stellt aber auch eine bedeutende Wärmequelle dar. Heizen mit Holz ist dabei immer mehr populär. Reizvoll ist der niedrige Preis, gute Erreichbarkeit und einfache Manipulation. Die moderne Geräte bieten eine Komfortbedienung, hohe Wirksamkeit und die Möglichkeit den Kaminofen/Einsatz gut zu regulieren an. Man kann also einfach und effektiv ohne ständiges Anlegens heizen. Die Entscheidung, was wir kaufen, sollte aber nicht nur von Design abhängig sein. Das wichtigste ist die Leistung und auch die Weise, wie wir unseres Haus oder Wohnung beheizen möchten. Interessante Möglichkeiten sind z.B. die Öfen und Kamineinsätze HS Flamingo, man kann sich auch zwischen Warmluft- oder wasserführenden Öfen entscheiden.

Obwohl das Heizen im Kaminofen einfach ist, die Auswahl eines richtigen Models ist es nicht. Man muss nicht nur an Design denken, sondern auch an die Leistung, Heizungsweise, Schornsteinzug, Durchmesser des Rauchabzuges und auch das Gebäude (wie es Wärme behalten kann) und die Größe des Raums zum Beheizen. Schon bei der ersten Entscheidung sollte man einen Professional einladen, der alle notwendige Faktoren erwägt und die optimale Lösung anbietet.

Die Leistung immer gemäß der Große der Räume

Das Hauptkriterium für die Wahl eines Kaminofens ist die Größe der Räume, die wir beheizen werden. Man muss aber auch das Alter des Gebäudes berücksichtigen - bei älteren Objekten muss man damit rechnen, dass durch die Wände mehr Wärme wegläuft als bei Neubauten und die Ofenleistung muss man daran anpassen. Ein Ofen mit niedriger Leistung kann den Raum nicht beheizen und ein Ofen mit einer höhen Leistung wird ihn überhitzen. Im ersten Fall verursacht die Mühe um Leistungserhöhung durch langfristige Öffnung aller Luftzufuhren eine Konstruktionsüberlastung, was die Lebensdauer des Ofens verkürzt und zum Anstieg des Brennstoffverbrauchs führt. Eine zu hohe Leistung (und damit Überhitzung der Räume) führt im Gegenteil zur "Drosselung" der Luftzufuhr. Die Leistung wird damit zwar verringert, aber durch die unvollkommene Verbrennung wird der Ofen und Schornstein mit Teer verstopft und die Kosten für Reinigung steigern.

Warmluft oder Wasserführend?

Die Warmluftöfen werden vor allem für lokale Beheizung eines Raums bestimmt. Man kann aber mithilfe eines Rohrsystems die Warmluft gleichmäßig in weitere Zimmer verteilen. Ein guter Tipp für alle, die für diese Heizungsweise interessiert sind, sind z.B. der Kaminöfen HS Flamingo mit Brennkammer aus 5 mm Stahlblech, mit Schamottenfeuerung, die mit einer wirksamen Sekundärverbrennung und Warmluft-Scheibenspülung ausgestattet werden und die Leistung 3 - 12 kW anbieten.                                                 

Der Grund der wasserführenden Öfen ist die Möglichkeit des Anschlusses an eine ursprüngliche oder neue Warmwasserverteilung. Dank dessen können sie die Hauptquelle der Wärme werden. Zum Beispiel der Kaminofen Aquaflam ist mit vier verschiedenen Leistungen verfügbar - 7, 12, 17 oder 25 kW, man kann also immer gemäss seinen indiviuellen Bedarfen wählen. Der größere Teil der Leistung wird dabei in die Wassererwärmung übertragen, und der kleinere Teil in die Lufterwärmung. Auch dieser Ofen verwendet wirksame Sekundärverbrennung, die den Holzverbrauch verringert. Aus Sicherheitsgründen wird er mit einer Kühlschleife ausgestattet. Sie können aus drei Typen der Luftzufuhrregelung wählen - manuell, grund und automatisch.

Kontaktformular


Objednávkový systém

Kontaktujte nás

RSS

Neuigkeiten

Nové nástøiky kamen

28. 04. 2011
Pøedstavujeme Vám nové modely krbových kamen HS Flamingo. Došlo ke zmìnám v obkladech a nástøicích tak, abychom uspokojili požadavky našich zákazníkù. 

Archiv der Neuigkeiten